Kofo Essen 12.03.2008

Dolmetschereinsatz – Was muss man beachten?

Referenten: Britta Meinicke, Tom Temming (Gebärdensprachdolmetscher)

Gehörlose, schwerhörige und ertaubte Menschen haben das Recht,
in immer mehr Bereichen (Soziales, Arbeit, Studium, Behörden) Dol-
metscher einzusetzen. Verschiedene Gesetze regeln die Finanzierung.
Aber das Wissen der gehörlosen und schwerhörigen Kunden über Be-
stellung, Finanzierung und Aufgaben der Dolmetscher ist oft zu gering.
Dieses Kofo konnte helfen, die Informationslücke zu schließen. Interes-
sant war, dass nur wenige junge Besucher sich von diesem Thema an-
gesprochen fühlten. Gefreut haben wir uns über zahlreiche schwerhö-
rige Gäste.

Es war ein sehr informativer Abend, der mit Filmbeiträgen aufgelockert
war.

Weitere Infos aus NRW unter: www.berufsfachverband-gsd-nrw.de
sowie beim Bundesverband: www.bgsd.de
Moderation:
Ilse Grinz

Gebärdensprachdolmetschen:
Andrea Knipping, Bastienne Rehe (Skarabee)

Schriftdolmetschen:
Gisela Kaul, Cornelia Krajewski

Fotos:
Helga Ulbricht