Kofo Essen 9.06.2010

Website Vibelle - Visuelle Informationen für Hörgeschädigte

 

Referent: Ege Karar (Dipl.-Pädagoge, RWTH Aachen)

Dieses Kofo traf möglicherweise wegen des schönen Wetters nur auf mäßiges Interesse. Viele Gehörlose und Schwerhörige meinen vielleicht auch, dass sie schon alles über Vibelle wissen. Für die interessierten Zuschauer, die dennoch gekommen sind, hatte Ege Karar einige Überraschungen parat.
Ege Karar begann seinen Vortrag mit der Feststellung, dass unter den Zuschauern kaum gehörlose Lehrer und nur wenige gehörlose Schüler sind. Dabei eignet sich sein Vortrag tatsächlich für diese Zielgruppe. Denn die Website wird seit 2006 von gehörlosen und hörenden Fachleuten an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen entwickelt – mit dem Ziel, den Mangel an e-Learning-Angeboten für Gehörlose zu beheben und die didaktischen Methoden den speziellen Bedürfnissen von Gehörlosen anzupassen. Außerdem werden die Gebärdensprachvideos im Internet-Portal für die unterschiedlichen Aspekte des Berufslebens zur Verfügung gestellt und eine Möglichkeit zur Verbesserung der grundlegenden beruflichen Fähigkeiten angeboten (Deutsch lesen und schreiben sowie Mathematik). Die Vibelle-Benutzer können technische Möglichkeiten wie Videomail, Vlog, DGS-Forum etc. für ihre Außenkontakte nutzen um andere in der Videokonferenz zu treffen und Ideen und Informationen auszutauschen.

In der Diskussion wurden mehrere Fragen vertieft. Ein Beispiel: Der Moderator fragte am Ende der Diskussion: Können Migranten etc. auch Vibelle nutzen? Ege Karar antwortete: Soweit ist Vibelle noch nicht für diese Zielgruppen entwickelt, aber es sei eine gute Idee, weitere Projekte auf die Beine zu stellen. Die Veranstaltung schließt mit der Feststellung des Moderators, dass wir alle lebenslang lernen sollen.

Kontakt zum Referenten: e.karar@isk.rwth-aachen.de

Moderation:
Ralf Kirchhoff

Gebärdensprachdolmetschen:
Mäggie Meisen, Dorothea Funk (Skarabee)

Schriftdolmetschen:
Sabine Schlüß, Cornelia Krajewski

Fotos:
Ingo Langner