Kofo Essen 08.02.2012

Neue Kommunikationsangebote für Hörbehinderte: VerbaVoice und Videomail

 

Referenten: Marion Köppel (VerbaVoice), Knut Weinmeister (ZignoO)

Das Internet eröffnet immer mehr Kommunikationsmöglichkeiten für hörbehinderte Menschen. Zwei neue Angebote haben wir auf diesem Kofo vorgestellt - und waren erleichtert, dass der technische Ablauf wunderbar klappte:
Marion Köppel von VerbaVoice informierte über Deutschlands ersten mobilen Schriftdolmetschdienst. Über Notebook oder sogar Handy kann man mitlesen was gesprochen wird. Die Referentin demonstrierte eine Life-Mitschrift. Der Dolmetscher wird dabei über das Internet zugeschaltet und muss nicht persönlich anwesend sein. Auch die Transkription englischer Vorträge ist zurzeit schon möglich – ein großer Vorteil für den Einsatz im Studium. In Zukunft wird es mit VerbaSign auch Angebote für gebärdensprachorientierte Nutzer geben. www.verbavoice.de

ZignoO-Videomail ist eine Kommunikationsplattform, die vollständig auf die Bedürfnisse gebärdensprachlich kommunizierender Menschen abgestimmt ist. Ohne zusätzliche Software kann man durch Videomails überall auf der Welt miteinander in Kontakt treten, nur eine Webcam ist nötig. Der Referent Knut Weinmeister erklärte die Nutzung dieser Plattform, die mit Basis-Funktionen kostenlos angeboten wird. Die Verwaltung der Mails ist genauso einfach wie bei herkömmlichen Mailprogrammen. Der Datenschutz wird ebenso gewährt: Nur die Empfänger können das Video schauen. www.zignoo.com/

Während und nach dem Kofo gab es noch zahlreiche Nachfragen. Wir hoffen, dass unsere Besucher mit vielen neuen Anregungen nach Hause gefahren sind.

Moderation:
Katrin Müller

Gebärdensprachdolmetschen:
Magdalena Meisen, Dorothea Funk (Skarabee)

Schriftdolmetschen:
Cornelia Krajewski, Sabine Schlüss

Fotos:
Ingo Langner (igraphics)