Kofo Essen 9. Mai 2012

Technische Hilfen für Hörgeschädigte im Alltag und Beruf

 

Referent: Heinz Hepp (Techn. Kommunikationsassistent des DSB)

Immer wieder stoßen Hörgeschädigte im Alltag und Beruf an ihre Grenzen, trotz Hörgeräte und Dolmetscher. Zusatztechnik kann helfen, die volle Teilnahme am gesellschaftlichen und beruflichem Leben zu ermöglichen.

Heinz Hepp referierte umfassend über Lichtsignalanlagen für Privatwohnung und Arbeitsplatz, über ergänzende Telefontechnik und natürlich Hörtechnik für Hörgeräte und CI. Wichtig ist die Information über mögliche Zusatztechnik vor dem Kauf eines Hörgerätes.

Leider waren nicht sehr viele Zuschauer und Zuhörer an diesem Abend gekommen. Wer konkrete Fragen hatte, konnte aber in der Pause und in der Diskussionsrunde gut informiert werden.

Moderation:
Veronika Albers

Gebärdensprachdolmetschen:
Magdalena Meisen, Sandra Wolfien (Skarabee)

Schriftdolmetschen:
Cornelia Krajewski, Sabine Schlüß

Fotos:
Ingo Langner (igraphics)