Kofo Essen 09.11.2016

"Cyber-Mobbing"

 

Dr. Oliver Rien (Dipl. Psychologe)

Dr. Oliver Rien ist regelmäßiger Gast auf der Kofobühne. Sein heutiges Thema betrifft besonders hörbehinderte Menschen, denn für sie bedeuten Internet und soziale Netzwerke einen großen Fortschritt in der Kommunikation. Die damit verbundenen Gefahren treffen sie besonders stark. Durch das Internet und die ständige Verfügbarkeit potenzieren sich die Folgen, die auch schon früher durch "Klatsch und Tratsch" in der Gehörlosengemeinschaft entstanden.  Die Betroffenen werden sozial ausgegrenzt, vereinsamen und können Depressionen entwickeln. Die Täter sind auf der Jagd nach "Likes", fühlen sich in ihrer Gruppe bestärkt und reflektieren ihre Aussagen nicht.
Oliver wünschte sich eine größere Bedeutung für das Thema "Medienpädogik"
in der Schule, möglichst als eigenes Unterrichtsfach. Den Nutzern empfahl er couragiert einzugreifen und eine gemobbte Person zu unterstützen, immer sachlich zu bleiben und Emotionen zu vermeiden, genau zu überlegen, ob man zu allem seinen Senf dazugeben muss - und "altmodisch" zu werden - also persönliche Botschaften auch mal als Brief oder Fax zu schicken.
In der anschließenden Diskussion berichteten zahlreiche Betroffene sehr offen von ihren negativen Erfahrungen. Es gab auch die Anregung, eine Selbsthilfegruppe zu gründen.

Moderation:
Michael Mees

Gebärdensprachdolmetschen:
Mäggie Meisen, Bastienne Blatz (Skarabee)

Schriftdolmetschen:
Cornelia Krajewski, Mario Kaul

Fotos:
Kofoteam